Entgraten

by test01 August 28, 2020

Das Entgraten bezeichnet in der Industrie Verfahren zur Entfernung von Kanten, Splittern und Auffaserungen an Werkstücken – den sogenannten Graten. Das Verfahren dient zum einen der Sicherstellung der Funktionstüchtigkeit von Maschinenelementen und zum anderen der Minderung der Verletzungsgefahr.

Verfahren des Entgratens werden überwiegend in der metall- und holzverarbeitenden Industrie genutzt, kommen aber auch bei der Herstellung von Kunststoffteilen zum Einsatz. Je nach Form, Material und Dimension des Bauteils werden dabei verschiedene Methoden zum Entfernen des Grats verwendet.

Betriebe für Entgraten finden

Wie entstehen Grate?

Grate entstehen bei verschiedensten Fertigungsverfahren wie etwa dem Stanzen, Fräsen oder Drehen. Sie äußern sich in Form von unerwünschten Ausformungen am Bauteil und sind häufig als scharfe Kanten an der Kontur des Werkstücks sichtbar. Durch die exponierte Lage an den Kanten des Bauteils bergen Grate eine hohe Verletzungsgefahr bei der Bearbeitung und der Handhabung.

Bei Fertigungsverfahren wird unter anderem zwischen den gratlosen und den gratbehafteten Verfahren unterschieden. Während sich bei gratlosen Verfahren wie dem Querwalzen die Materialumformung nicht in unerwünschten Ausformungen äußert, ist die Ausbildung von Grat bei vielen anderen Verfahren nicht vermeidbar. Zu den gratbehafteten Verfahren gehören unter anderem:

  • Gießen
  • Sintern
  • Gesenkschmieden
  • Scherschneiden
  • Reißen
  • Drehen
  • Bohren
  • Fräsen
  • Sägen
  • Schleifen
  • Schweißen
Entgraten vorher-nachher bei der Firma ENT-TEC GmbH
Entgraten vorher-nachher bei der Firma ENT-TEC GmbH

Grate sind grundsätzlich nicht als Formabweichung zu betrachten, sondern als unerwünschter Werkstoffanteil, der durch Materialverdrängung entsteht. Bei einigen umformenden Verfahren ist die Entstehung eines Materialüberschusses sogar erwünscht, da sie die Handhabung in den weiteren Verfahrensschritten erleichtert.

Die Form und Höhe des Grats hängen vor allem von dem Werkstoff und dem Werkzeug ab. Aus diesem Grund ist bei der Bearbeitung des Werkstücks darauf zu achten, dass der Schneidspalt so auf Material und Werkstoff abgestimmt wird, dass der entstehende Grat möglichst geringgehalten wird. Auch die Schärfe des Werkzeugs hat einen Einfluss: Stumpfe Schneiden und verschlissene Stanzwerkzeuge erzeugen mehr Grat und verursachen dadurch auch einen größeren Materialverbrauch.

Warum ist Entgraten wichtig?

Das Entgraten ist in der metallverarbeitenden Industrie vor allem aus zwei Gründen wichtig:

  1. Vermeidung von Verletzungen: Scharfe Schnittkanten entlang der Kontur von Werkstücken bergen eine erhebliche Verletzungsgefahr. Sowohl in der unmittelbaren Nachbearbeitung als auch in der späteren Nutzung können tiefe Schnittwunden entstehen, die durch ein sauberes Entgraten vermeiden werden können.
  2. Herstellung der Funktionstüchtigkeit: Grate können die Funktionstüchtigkeit des Maschinenelements erheblich einschränken. So kann das Endprodukt durch überstehendes Material beispielsweise einen schlechten Gewindelauf oder Passungenauigkeiten aufweisen.
Entgraten und verrunden bei der Firma SMT Schiebler Metalltechnik
Entgraten und verrunden bei der Firma SMT Schiebler Metalltechnik

Welche Methoden gibt es zum Entgraten?

In der metallverarbeitenden Industrie werden in Abhängigkeit der Größe, des Werkstoffs und der Anforderungen an die Oberflächengüte verschiedene Methoden zum Entgraten eingesetzt. Einige wichtige Verfahren zum Entgraten werden im Folgenden kurz vorgestellt:

  • Bürsten: Technische Bürsten zum Entgraten von Werkstückkanten sind häufig als Rundbürsten mit einem Besatz aus gewelltem Edelstahldraht ausgeführt. Diese werden in einer rotierenden Bewegung über die Schnittkante geführt und tragen dabei den Grat ab.
  • Feilen: Das Feilen ist ein manuelles Entgratungsverfahren, bei dem ein Zerspanungswerkzeug aus Werkzeugstahl per Hand über die Schnittkante geführt wird. Feilen zum Entgraten stehen in vielen unterschiedlichen Formen zur Verfügung.
  • Gleitschleifen: Das Gleitschleifen ist auch als Gleitspanen oder als Trowalisieren bekannt. Dabei wird das zu entgratende Werkstück zusammen mit Schleifkörpern und einem Zusatzmittel in eine rotierende oder oszillierende Trommel gegeben, wodurch aufgrund der Relativbewegung Grat abgetragen wird.
  • Thermisches Entgraten: Beim thermischen Entgraten wird ein Gasgemisch in einer sogenannten Entgratungskammer entzündet, um dünne, überstehende Grate zu entfernen. Das Verfahren weist den Vorteil auf, dass auch schwer zugängliche Stellen erreicht werden.
  • Elektrochemisches Entgraten: Das elektrochemische Entgraten wird auch als Elysieren bezeichnet und eignet sich besonders für harte Werkstoffe. Dabei wird Grat ganz ohne mechanischen Kontakt zwischen Werkzeug und Werkstück entfernt, indem ein Stromfluss über eine äußere Spannungsquelle erzeugt wird.
Trowalisieren - Gleitschleifen bei der Firma Rehm Blechtec Gmbh
Trowalisieren - Gleitschleifen bei der Firma Rehm Blechtec Gmbh

In der kunststoffverarbeitenden Industrie werden vor allem Teile entgratet, die mit dem Spritzgussverfahren hergestellt werden. Da Kunststoffteile im Vergleich zu Metallteilen deutlich weicher sind, können diese häufig noch im warmen Zustand mit speziellen Messern oder sogar per Heißluft entgratet werden.

Unternehmen für Entgraten finden

Bei Techpilot sind viele Unternehmen registriert, die Entgraten anbieten. Normalerweise ist dies nur einer von vielen Fertigungsschritten und wird daher meist in Zusammenhang mit Technologien wie Gießen, Fräsen, oder Gesenkschmieden angeboten.

Techpilot ist Europas größte Online-Plattform für die fertigende Industrie. Einkäufer nutzen nach ihrer Registrierung das gesamte Portal mit allen Funktionen kostenlos. Dazu gehört die umfangreiche Lieferantensuche mit vielfältigen Filteroptionen wie Technologie, Unternehmensgröße, Ort uvm. Die persönliche Merkliste speichert interessante Kontakte. Diese können direkt kontaktiert werden, bei Bedarf auch gleich mit einer konkreten Anfrage bzw. RFQ. Anfragen können, um möglichst viele Unternehmen zu erreichen, auch auf den öffentlichen Marktplatz gestellt werden. Eingehende Angebote werden übersichtlich hinsichtlich verschiedener Kriterien wie Preis, Lieferzeit und Losgrößen miteinander verglichen. Das spart viel Zeit und Aufwand, weshalb Techpilot bei vielen Einkäufern ein beliebtes Tool darstellt, um schnell und einfach neue Lieferanten zu finden.

So funktioniert Techpilot

Beispiele für Aufträge im Techpilot Marktplatz

Anfrage für Entgraten und Trowalisieren
Anfrage für Entgraten und Trowalisieren
Anfrage Rohrniet reinigen und trowalisieren
Anfrage Rohrniet reinigen und trowalisieren
Anfrage Ringe trowalisieren
Anfrage Ringe trowalisieren