6 Zulieferer gefunden
Liste
Raster
Karte
Sortiert nach 

    Merken

    Unlimital AG

    Unlimital ist ein junges Startup aus der Zentralschweiz, welches sich mit der Technologie des selektiven Laserschmelzens auseinandersetzt. Mit unserem Startup haben wir uns auf den metallischen 3D Druck, die Vorbereitung, Design, sowie auch dessen Nachbearbeitung spezialisiert. Somit sind wir in der Lage, Prototypen, Einzel- sowie auch Serienteile anwendungsbereit zu liefern und unterstützen auch bei der Produktentwicklung. Unser kleines Team besteht aus Fachkräften der Industrie, welches in verschiedenen Bereichen jeweils über 10 Jahre Erfahrung mitbringt. Was unser Team verbindet, ist der Enthusiasmus und die Freude an neuen Technologien und besonders der additiven Fertigung. Für uns alle ist dieses Unternehmen eine Herzenssache und diese Leidenschaft wollen wir auch mit unseren Produkten und Dienstleistungen an unsere Kunden weitergeben.
    > weiterlesen
    Mitarbeiter
    < 5
    Gründung
    2021
    Zertifizierungen
    ISO 9001:2015

    Merken

    innojoin GmbH

    Ihre Fragestellungen zum Auftrag- und Verbindungsschweißen sind unsere Herausforderung. Für welche Anfrage haben Sie in der Vergangenheit keine oder unzureichende Angebote bekommen? Wir bieten Auftrag- und Verbindungsschweißen im Lohn. Einzelteile und auch Großserien sind bei uns in guten Händen. Als Schweißverfahren kommen neben dem Laserschweißen auch konventionelle Verfahren, wie WIG-, MSG- und Elektrodenschweißen zum Einsatz. Neben den reinen Verbindungsschweißungen, haben wir uns auf Auftragschweißungen für Reparatur von Bauteilen und als Verschleiß- und Korrosionsschutz spezialisiert. Dazu setzen wir das Laserauftragschweißen (Laserbeschichten) und thermische Spritzverfahren, wie das HVOF- oder Flammpulver-Spritzen ein. Das Löten mit reaktiven Nanofolien vervollständigt unser Angebot zum Auftrags- und Verbindungsschweißen. Wir sind Ihr Partner bei Themen des Auftrag- und Verbindungsschweißens. Nutzen sie unsere Internetseiten für einen ersten Überblick über unser Leistungsangebot. Herzlich willkommen bei der innojoin gmbh.
    > weiterlesen
    Mitarbeiter
    10 - 20
    Gründung
    2005
    Zertifizierungen
    DIN EN ISO 3834

    Merken

    G.W.P. Manufacturing Services AG

    Unsere Kernkompetenz: Die werkzeuggebundene Herstellung kundenspezifischer Komponenten, Baugruppen und Gehäuse aus Metall und Kunststoff für kleine bis mittlere Serien. Metallverarbeitung: Aluminiumdruckguss, Zinkdruckguss, Kokillenguss, Magnesiumdruckguss, komplexe Strangpressprofile, Profilgehäusebau, Prototypen aus Druckguss Kunststoffverarbeitung: Spritzguss, Kunststoffextrusion, Thermoformen Zusätzlich übernehmen wir alle mit der Fertigung zusammenhängenden Dienstleistungen und betreuen Ihren Einkauf - von der Anfrage bis zur punktgenauen Anlieferung Ihrer Ware: Von der CAD Entwicklung und Konstruktion bis hin zu verfahrensübergreifenden Oberflächenbearbeitung (Feinbearbeitung, Pulverbeschichtung, EMV-Beschichtung, Nanobeschichtung, Chrombeschichtung etc.) als Teilkomponente im Rahmen des Projekts.
    > weiterlesen
    Mitarbeiter
    Gründung
    2002
    Zertifizierungen
    IATF 16949:2016

    Merken

    Prototec GmbH & Co.KG

    Die Welt dreht sich schnell! Produktlebenszyklen werden immer kürzer und Entwicklungszeiten immer schneller. Mit herkömmlichen Methoden stoßen viele Unternehmen oft an ihre Grenzen. Die Herstellung von Prototypen, Funktionsmustern und Serienteilen ist oft zu aufwendig und dauert zu lange. Und die geringeren Stückzahlen in den späteren Serien sind mit den herkömmlichen Verfahren zu teuer und unwirtschaftlich geworden. Genau hier kann Ihnen unser 3D-Druck- und Rapid-Prototyping-Service helfen! Auch wenn der 3D-Druck für Sie nicht neu ist, ist die Spanne von Industrie und Technologie groß und breit. Sich hier zurechtzufinden, ist sicherlich nicht einfach. Nutzen Sie unsere Expertise im 3D-Druck, um eine passende und kostengünstige Lösung zu finden. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf und nutzen Sie die Möglichkeiten, die Ihnen unser 3D-Druck-Service bietet! Mit unseren verschiedenen Verfahren und Materialien hat PROTOTEC für nahezu jede Anwendung die richtige Technologie und Lösung.
    > weiterlesen
    Mitarbeiter
    5 - 10
    Gründung
    1995
    Zertifizierungen
    ISO 9001:2015

    Merken

    protoprint 3D Druck

    Rapid Prototyping Service in den Verfahren FDM, SLS, 3D Druck, Vakuumgiessen, CNC Fräsen. Spritzguss in Kleinserien.
    > weiterlesen
    Mitarbeiter
    < 5
    Gründung
    2009
    Zertifizierungen

    Merken

    Austrian Prototyp Company

    Herstellung von hochkomplexen Prototypen Beim 3D Modeling werden auf Grundlage von dreidimensionalen Computerdaten (stl Dateien) in einem Schichtdruckverfahren feste dreidimensionale Formteile erstellt. Dieses Verfahren ist eine kostengünstige Lösung zur Herstellung von Prototypen. Auf Grund der schnellen Fertigung des Prototypen kann die Zeit zwischen Produktentwicklung und Markteinführung wesentlich verkürzt werden. Nutzen Sie die Chance - Time is money
    > weiterlesen
    Mitarbeiter
    5 - 10
    Gründung
    2008
    Zertifizierungen
Suche eingrenzen nach
Region
Technologien
Werkstoffe
Unternehmensdaten
Branchen
Zertifizierungen

Fused Deposition Modeling

Das Fused Deposition Modeling (FDM) wird auch als Schmelzschichtverfahren bezeichnet und gehört zum Industriebedarf beziehungsweise zum Modellbau . Das Fertigungsverfahren wird im Rapid Prototyping zur Herstellung von geometrisch anspruchsvollen Werkstücken aus schmelzfähigem Kunststoff verwendet. Das FDM weist Ähnlichkeiten mit dem Lasersintern auf. Da es sich bei dem Ausdruck Fused Deposition Modeling um einen markenrechtlich geschützten Namen des Unternehmens Stratasys handelt, wird alternativ auch der Begriff Fused Filament Fabrication (FFF) verwendet. Das in den achtziger Jahren entwickelte Schmelzschichtverfahren findet in einem 3D-Drucker statt, in dem zunächst ein Punkteraster auf einer ebenen Fläche aufgebracht wird. Die Punkte bestehen aus verflüssigtem Kunststoff oder Wachs, der nach dem Erhitzen per Extruder durch eine Düse auf die Fläche aufgetragen wird. Eine anschließende Abkühlung sorgt für die Verfestigung der Punkte an der gewünschten Position. Der Aufbau des Bauteils mit der gewünschten Kontur erfolgt dann per Schmelzschichtung, jede Arbeitsebene wird dabei zeilenweise abgefahren, wobei die Schichtdicke je nach Einsatzzweck zwischen 0,025 und 1,25 mm liegt. Im Gegensatz zum Lasersintern sind zur Fertigung auskragender Bauteile in der Regel stützende Elemente notwendig. Beim Fused Deposition Modeling werden überwiegend Thermoplaste wie Polypropylen (PP), Polyethylen (PET) oder thermoplastische Elastomere verwendet. Zu den bekanntesten 3D-Druckern für das FDM gehören die Fortus-Maschinen von Stratasys sowie die Produkte des Herstellers Materialise.