1 Zulieferer gefunden
Liste
Raster
Karte
Sortiert nach 
zur Merkliste 0
Suche eingrenzen nach
Region
Technologien
Werkstoffe
Unternehmensdaten
Branchen
Zertifizierungen

Als bedeutende Fertigungstechnik spielt die Kunststofffügetechnik in verschiedenen Zweigen der industriellen Verarbeitung eine wichtige Rolle. Werkstoffe wie Thermoplaste oder glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK) sind aufgrund ihrer leicht modifizierbaren Eigenschaften und des geringen Gewichts immer gefragter und werden auch in technisch anspruchsvollen und sicherheitsrelevanten Bauteilen eingesetzt. Institute wie der TÜV SÜD zertifizieren die Qualität von Fügeverbindungen in Bezug auf Lebensdauer und Betriebssicherheit. Der Bereich der Kunststofffügetechnik beschäftigt sich als Teilbereich der Kunststofftechnik mit fügenden Verfahren synthetischer und natürlicher Kunststoffe. Dabei werden sowohl physikalische und chemische als auch physiologische und biologische Aspekte berücksichtigt. In der Praxis ist die Kunststofffügetechnik in verschiedenen Branchen von großer Bedeutung. Spezialisierte Unternehmen verbinden mithilfe von Fügeverfahren zwei Bauteile aus Kunststoff dauerhaft. Im Gegensatz zur Fügetechnik bei Metallen ist das Fügeverfahren bei Kunststoffen in der Regel fest und nicht beweglich. Die meisten Fügetechniken gehören zu den schweißenden Verfahren, eine dauerhafte Verbindung lässt sich aber auch per Umformtechnik herstellen. Auf Kunststofftechnik spezialisierte Unternehmen verwenden beispielsweise Ultraschall, um zwei Bauteile aus Kunststoff dauerhaft miteinander zu verbinden. Neben dem Ultraschallschweißen haben sich in Deutschland auch weitere Verfahren wie das Warmgasschweißen, das Heizelementschweißen und das Extrusionsschweißen sowie die Klebetechnik bewährt.